Erstmals unterstützt ein Workflowsystem den vollständigen Zyklus der Geschäftsprozess-Automatisierung.

Die in @enterprise integrierte Reporting- und Analysekomponente eröffnet die Möglichkeit, die bei der Prozessausführung anfallenden Informationen zu analysieren und zu verdichten. Die Komponente ist in @enterprise integriert, sodass kein Konfigurations- oder Integrationsaufwand entsteht.
  • Einfach und komfortabel

    Sie können dabei auf Daten von Prozessen inklusive der Formulardaten Bezug nehmen. Typische Prozessdaten sind beispielsweise: Bearbeitungs- und Liegedauer von Tasks, Prozess-Start, verschiedene Statusinformationen, Akteure, u.v.a.m. Selbstverständlich können erstellte Anfragen gespeichert, wieder geladen und ausgeführt oder auch nachträglich verändert werden. Die Reporting- und Analysekomponente ist voll in das Berechtigungskonzept integriert, sodass festgelegt werden kann, wer welche Auswertungen durchführen oder ändern darf. Komplexe Statistiken und Auswertungen über Prozessinstanzen können mit einer einfach zu bedienenden Eingabemaske erstellt werden. Sie benötigen keine SQL-Kenntnisse und müssen keine Abfragesprache beherrschen, um die Reporting- und Analysekomponente verwenden zu können. Durch einfaches Klicken wählen Sie Anzeigefelder aus, wenden Aggregationsfunktionen an und formulieren komplexe Bedingungen.

  • Mächtiger als SQL

    Die ausgeklügelte Engine der Reporting- und Analysekomponente ermöglicht die Erstellung von Anfragen, die über die Möglichkeiten von SQL hinaus reichen. So können Sie beispielsweise zur Berechnung von Zeitintervallen beliebige Zeitmodelle definieren, um Wochenenden, Feiertage oder die Arbeitszeiten in ihrem Unternehmen berücksichtigen zu können. Auch spezielle Verdichtungs- und Darstellungsmöglichkeiten können dadurch erreicht werden.

  • Flexibel

    Sie können Anfragen auch parametrisieren. Zum Ausführungszeitpunkt der Anfrage kann dann entweder der Benutzer selbst die Parameter angeben, oder aber sie werden automatisch aus dem Ausführungskontext bestimmt. Somit ist es auch möglich, dass Anfragen ohne Benutzerinteraktion regelmäßig im Batchbetrieb ausgeführt und die Ergebnisse Fremdsystemen zur Verfügung gestellt werden.

  • Unterschiedliche Darstellungen

    Die Anfrageergebnisse können neben der tabellarischen Darstellung auch unterschiedlich als Diagramme angezeigt, oder zur beliebigen Weiterverarbeitung direkt nach MS Excel exportiert werden. Aufgrund der offenen Architektur können Sie die Reporting- und Analysekomponente alternativ auch über ein API ansprechen und so maßgeschneidert in ihre Anwendung integrieren.

Weitere Informationen